Das Curriculum des Qingjingdao-Projektes umfasst ein breites Spektrum theoretischer und praktischer Grundlagen, ebenso die Bereitschaft Studierender, neben dem Besuch der Vorlesungen und Seminare eine gründliche Praxis daheim und im Alltag zu kultivieren.
Aufbau und Inhalte sind derart gestaltet, dass das Wesentliche im Fordergrund steht - die Realisation und Verwirklichung, im Gegensatz zu theoretischem "Wissen". Wenngleich Theorie und Verständnis Teil der Ausbildung und Seminare ist, so bleibt es doch konzepthaft und beschriebenes Papier, solange es nicht praktiziert und kultiviert wird.

Die daoistische Schulung des Qiongjing Dao ist aufgeteilt in drei Module aus jeweils 6 Wochenendseminaren, welche aufeinander aufbauen und das gesamte Curriculum darstellen.
Jedes Modul ist einzeln buchbar, sowie teilweise auch einzelne Wochenendseminare, die der Öffentlichkeit zugänglich sind. Der Großteil der Seminare ist jedoch QingjingDao-Studenten vorbehalten.

Ziel der Schulung ist die Initiierung und Durchführung eines ganzheitlichen Wachstums- und Reifungsprozesses auf allen Daseinsebenen, basierend auf den Lehren und Praktiken der daoistischen Quanzhen-Schule.


Die drei Kapitel (Module) des Curriculums

Die Vision des Dao

Der erste Teil des Curriculums befasst sich mit den Grundlagen und dem Einstieg in die Lehren. Basismaterial in Textform wird gemeinsam studiert, Grundübungen werden vermittelt, ein Grundverständnis kontinuierlicher Praxis und deren Inhalte entwickelt und konzipiert. Dieser erste Teil dauert rd. 1 Jahr und beinhaltet sechs Wochenend-Seminare (Modul 1), Einzelarbeit mit dem Lehrer und Peergruppenarbeit.

Die Begegnung mit dem Dao

Der zweite Teil beinhaltet die Vertiefung, die Reifung, "das Erhitzen des Inneren Athanors", die angelegte Kultur wird bearbeitet, bewahrt und verfeinert. Grundverständnis wird nun zunehmend umgesetzt, das Gestaltete wirkt sich aus auf den Alltag, Skills (Kompetenzen) werden entwickelt. Dieser zweite Teil dauert rd. 1 Jahr und beinhaltet sechs Wochenend-Seminare (Modul 2), Einzelarbeit mit dem Lehrer und Peergruppenarbeit.

Einklang mit dem Dao

Der dritte Teil trägt in sich die Transformation, den alchemistischen Prozess, die Vervollkommnung und Manifestation auf den Daseinsbereichen. Diese Phase dauert rd. 1-1,5 Jahre des Studiums und der Praxis (Modul 3), beinhaltet sechs Wochenend-Seminare, sowie Einzelarbeit mit dem Lehrer.

Regionale Durchführung und Kosten

Der Großteil aller Seminare findet in der Wushan-Akademie in Aachen statt.

Kosten:
je Modul (6 Wochenenden á 145,- über ein Jahr verteilt) € 870,-, zahlbar in € 400,- Anzahlung zu Beginn des Moduls, sowie € 78,- jeweils zum Seminar, exklusive Übernachtung u. Verpflegung

Teilnahmevoraussetzungen

Teilnehmen können alle offen Interessierten mit normaler physischer und psychischer Belastbarkeit, die die Bereitschaft zu einem mehrjährigen Studium und regelmässiger vertiefender Praxis und Theoriestudium haben. Von Vorteil ist eine bereits vorhandene meditative Praxiserfahrung. 

Voraussetzung zum Abschluß des Fortbildungsvertrages ist ein persönliches Kennenlerngespräch in der Wushan-Akademie, bei dem Fragen zu Ablauf und Inhalten erläutert werden können.

Bewerbung zur Teilnahme

Interessierte des Studiums können sich derzeit noch zur Teilnahme an der am
19./20. November 2016 startenden neuen QingjingDao-Gruppe bewerben.Bewerber/innen werden zu einem Einführungs-/Kennenlerngespräch eingeladen. Aus den Bewerbern werden 10 Teilnehmer/innen angenommen. 


Im Winter 2016 beginnt eine weitere Fortbildung des Qingjingdao-Projektes, zu der neue Interessenten zugelassen werden